Energieschub gefällig. So klappt es! #vitaminD

Der Herbst ist da. Ein idealer Zeitpunkt, um eine persönliche Sonnenbilanz zu ziehen oder noch besser, diese ganz einfach messen zu lassen. Ja, das Sonnenhormon in dir ist an einem messbaren Wert abzulesen. Wie sieht es aus, hast du ausreichend Sonne getankt, sodass du für die kommende Jahreszeit gut gerüstet bist?

 

Von Marion Kindl

Mit einfachen Mitteln ist es leicht möglich, ein eventuelles Defizit aufzupolieren und hochzuhalten. Unsere Körperzellen danken es und jubeln. Haben wir nämlich zu wenig von dem förderlichen Licht des gelben Himmelskörpers intus, kann sich das spürbar auf Körperzellen und Gemüt auswirken und die Wintermonate so leicht zur Ohrfeige werden.

Warum? Dazu haben wir zwei exzellente Experten für dich herausgepickt die in ihren Vorträgen gründlich auf das gesundheitliche Plus eingehen und dabei Frage und Antwort stehen. Du wirst wissen, warum es gerade um diese Jahreszeit so wichtig ist deine Zellen mit dem Sonnenvitamin zu speisen. In diesem Sinne, ein Hoch auf die Sonne in dir!

Was bringt dich zum Strahlen?

Bei mir ist es ein Stern. Genauer gesagt, der Stern, der mich zum Strahlen bringt, ist die Sonne. Richtig, die Sonne ist ein Stern, kein Planet. Ich oute mich gleich hier als Sonnenkind. Ja, wie so viele bin auch ich verliebt in diesen Stern und feiere seine hellen Strahlen. Sie machen uns fröhlicher, leichter und wir sind viel mehr in Bewegung unter freiem Himmel. Wir folgen dem hellen Star mit dem Rad, einem Picknick, dem Boot oder genießen einen ausgedehnten Spaziergang. Wahrscheinlich fixieren wir uns dabei zu viel auf die sonnigen Wochenenden, zu dem Schluss könnte man jedenfalls, in Anbetracht des Mehrwerts, der für uns dabei drin ist, kommen. Denn es gibt gute gesundheitliche Gründe sich auch im Alltag ein Rendezvous auf der Sonnenseite einzuplanen. Am besten, wann immer möglich! Sei es nur eine halbe Stunde zur richtigen Zeit. Gäbe es eine Portion Sonnenstrahlen auf der Speisekarte zur Auswahl, ich würde sicher bestellen.

Kannst du das Super-Hormon?

Ich bin in den Bergen heimisch. Also was tun, wenn der Herbst auch bei einer Frohnatur spürbar ist und auf Vitalität, Energiehaushalt und Gemüt schlägt? Kennst du das Super Hormon?
Vielleicht geht es dir ähnlich? Hast du dich schon mal mit dem Sonnenvitamin, auch Superhormon genannt, dem Vitamin D näher beschäftigt? Kennst du die Vorteile, die laut Experten einen essenziellen gesundheitlichen Mehrwert bringen? Die gute Nachricht, mit dem aktuellen Wissen, dürfen wir uns der Sonne wieder mit gutem Gewissen und ohne Sonnencreme nähern. Bei aller Liebe zu den warmen Glitzerstrahlen macht natürlich immer die Dosis den Unterschied. Wir spüren, wenn es genug ist.

Mach dein Licht an.

Ich bekam den Tipp, mir doch den Vitamin D Wert beim Arzt messen zu lassen. Gesagt, getan und siehe da, mein Wert war im unteren Referenzbereich. Hätte‘ ich nicht gedacht. Daraufhin begann ich fleißig zu recherchieren und mich mit Thematik und Einnahme zu beschäftigen. Wenn es passt, teile ich die Information, die mir einen guten Dienst erweisen auch immer gerne mit meinem Umfeld, denn irgendwie hapert es ab Herbst bei vielen, die nur froh sind über hilfreiches Wissen, dass Abhilfe schaffen kann. Um mein Ergebnis in einem Satz auszudrücken, es geht so weit, dass ich seither am liebsten das D in großen Lettern mit bunten Farben an die Wand malen würde!

 

Ganz einfach deshalb, weil es mir merklich guttut und so wichtig für unseren Körper ist. Ist der Spiegel nieder, leiden auch andere Vorgänge im Körper. Es ist ganz beachtlich, wie sehr wir von einem gesunden Wert dieser Art profitieren können. Das hat spürbare Auswirkungen auf unser Wohlbefinden und unser Gemüt. Als Laie kann ich all das natürlich nur behaupten, lassen wir an dieser Stelle lieber renommierte Experten in Sachen Prävention zu Wort kommen, die sich dem Thema ausführlich gewidmet und bei mir den Stein ins Rollen gebracht haben. Einer davon ist Herr Prof. Dr. Med. Jörg Spitz, er geht in etlichen Vorträgen und in seinem Buch „Superhormon Vitamin D“ ganz klar auf die Vorteile und Hintergründe ein. Er gibt wissenschaftliche Erkenntnisse und Beispiele verständlich und ausführlich an sein Publikum weiter. Und bei vielen geht durch die gewonnenen Erkenntnisse, im wahrsten Sinne des Wortes, das Licht an!

Eine Empfehlung für dich.

Wenn du auch Lust auf mehr Leichtigkeit und ein starkes Immunsystem hast und du an einem gesundheitlichen Mehrwert interessiert bist, kann ich dir diesen Vortrag nur empfehlen und ans Herz legen. Apropos Herz, auch das profitiert davon. Du wirst ganz sicher viel Nützliches für dich erfahren.
https://www.biogena.com/de-AT/wissen/neues-aus-dem-blog/detail/blog.vitamin-d--hype-oder-hope-vortrag-von-prof-dr-joerg-spitz.html

In einem weiteren achtminütigen Kurzvortrag, steht Frau Dr. Petra Bracht Rede und Antwort. Du findest den Vortrag am Ende des Artikels.

Auf dein Wohl.

Viele Ärzte und wissenschaftliche Studien belegen den gesundheitlichen Mehrwert und den enormen Einfluss. Es gibt dazu zahlreiche Informationen im Netz und das Sonnenvitamin gewinnt immer mehr Aufmerksamkeit. In der Zwischenzeit gibt es Zahnärzte die Behandlungen erst ab einem gesunden Wert durchführen und ihre Patienten rund um die positiven Effekte aufklären und begleiten. Generell tut sich viel im Bereich Gesundheit. Immer mehr Menschen wird bewusst, wie viel sie in eigener Initiative für ihr Wohlbefinden tun können. Gesundheit ist eben viel mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Es macht Freude sich am laufenden zu halten, zu experimentieren und den Fokus auf unser Wohl auszurichten.

Die Sonne hat Kultstatus.

Die Sonne wurde nicht umsonst in vielen Kulturen verehrt. In vielen Mythen stellt das Lichtspendende Gestirn den Hauptakteur dar und selbst in den ältesten Schriften, können wir nachlesen „Es werde Licht“. Sie ist bezeichnend für den Osten, die Pflanzen richten sich nach ihr aus, nicht ohne guten Grund. Wir könnten es Ihnen gleichtun. Der Himmelskörper bringt Wärme, Licht und Leben. Die Auswirkung, wenn das gute Maß überschritten wird, hat wahrscheinlich schon jeder in Form eines Sonnenbrandes erfahren. Deshalb gilt es, dem Himmelskörper mit Respekt und gesundem Maß zu begegnen.

Akkus aufladen.

Im Sommer bieten sich zahlreiche Gelegenheiten an, die wir uns zu liebe nutzen und die warmen Strahlen an uns heranlassen können. Oberkörper inklusive. Je mehr Haut, desto besser finde ich bei meiner Recherche heraus. Ohne Sonne gibt es kein Leben! Unser Körper ist auf Sonnenlicht angewiesen um Vitamin D bilden zu können.

Die Einladung kommt von oben.

Der freie Himmel ist unser ursprüngliches zu Hause. Wer Freude daran hat, seine Batterien aufladen möchte, den lädt der freie Himmel und die frische Luft an jedem schönen Tagen herzlich ein. Wer berufsbedingt viel Zeit in Innenräumen verbringt, kann sich selbst die Mittagspause im Freien verordnen und die Ärmel hochkrempeln, um mehr von dem gesunden Licht abzubekommen.

Wir haben beschlossen, ab Mitte oder Ende März jede Möglichkeit zu nutzen, um mittags im freien zu essen. Das ist ein Genuss auf allen Ebenen, an den wir uns in der Zwischenzeit gewöhnt haben. Sooft es machbar ist, genieße ich 15-30-minütige Sonnenbäder im günstigsten Zeitfenster und halte meinen Wert mit der passenden Anzahl Tropfen weit oben.

Im Winter fit mit Vitamin D3.

Von Oktober bis Mitte März ist es dann mit der natürlichen Vitamin D Bildung in unseren Breitengraden getan. In diesem Zeitraum ist der Körper auf eine Zufuhr von außen angewiesen und es braucht unser Augenmerk, um einen stabilen Wert zu halten. Abschließend kann ich dir, als Bonusmaterial den achtminütigen, sehr aufschlussreichen Vortrag von Dr. Petra Bracht empfehlen. Hier auf YouTube unter dem folgenden Link zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=iBKIgrmp7Qw

Was bedeutet das konkret?

Heute wissen wir, dass wir selbst ganz viel tun können, um unsere Gesundheit zu erhalten und zu verbessern. Neben Bewegung und bewusster Ernährung hat auch die Sonne einen wesentlichen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Das Gute, wir können uns das Sonnenvitamin kostenlos zunutze machen und uns daran freuen. Besonders im Winter in die den uns heimischen Breitengraden profitieren wir in unseren Breitengraden von einem gesunden und stabilem Vitamin D Wert. Haben wir das Sonnenhormon erstmal ausreichend intus, profitieren unsere Körperzellen enorm davon, dass Belegen etliche Studien.

Möchtest du mehr Klarheit, Freiheit und deinen Erfolg trainieren?

 

Hol dir hier die neuesten Power-Tipps - natürlich kostenfrei. (Klick hier!)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0